GSBM Header GSBM Logo

«BERGWELT 2005 - ERLEBNIS BERGMALEREI»

Die 13. Jahresausstellung im Museumbickel, Walenstadt

14. Mai - 26. Juni 2005

weitere Bilder weitere Bilder

Auf die Kleinbilder anklicken, um sie grösser zu sehen und für weitere Angaben.

Aus dem Katalog:

Der Katalog zur 13. Jahresausstellung, Bergwelt 2005
"Selun, Frümsel, Brisi, Zuestoll, Schibestoll, Hinterrugg, Chäserugg - so heissen nämlich die sieben Gipfel, die zum Wahrzeichen Walenstadts geworden sind. Wie hätte man die ehrwürdigen Berghäupter über uns besser ehren können als mit der Bezeichnung "Churfirsten"? Die Kurfürsten waren immerhin jene sieben deutschen Fürsten, denen die Wahl des Kaisers vorbehalten war.

Walenstadt: das sind die Churfirsten, die Rebhänge, der Walensee. Walenstadt: das ist der Künstler Karl Bickel (1886-1982) mit seinem Lebenswerk, den eigenwilligen Schweizer Briefmarken und dem einmaligen Paxmal auf Schrina-Hochrugg.

Nun bietet die Ausstellung im Museumbickel die Gelegenheit sich mit der Gilde Schweizer Bergmaler bekannt zu machen und sich durch die Vielfalt des Gestaltens verzaubern zu lassen. In manchen wird die Sehnsucht erwachen, selber Stift oder Pinsel in die Hand zu nehmen oder die Stellen ausfindig zu machen, wo die Kunstschaffenden am Werk waren... "

Aus dem Vorwort der Gemeinderätin und Stiftungsrätin
Simonia Giger

"Dass das Betrachten der Bergmalerei zum besonderen Erlebnis wird, dafür bürgt unsere 13. Ausstelluung hier im Museumbickel in Walenstadt, unter den steilaufsteigenden Felswänden der Churfirsten. Ein spezieller Dank geht an die Museumsleitung für die grosse Hilfe und ausgezeichnete Zusammenarbeit sowie an alle Sponsoren für ihre grosszügige Unterstützung.... "


Aus dem Vorwort des Gildepräsidenten
Peter Marti

Die Vernissage


Frau Regierungsrätin Heidi Hanselmann gibt das Laudatio an der Vernissage am 14. Mai und eröffnet die 13. Ausstellung. Die musikalische Umrahmung wurde von Herrn Sigi Jud auf eigengebauten Instrumenten gegeben.

Die Ausstellenden

Die Mitglieder, die 2005 an der 13. Jahressausstellung in Walenstadt teilnahmen, sehen Sie hier.

Der Ausstellungsort : das Museumbickel


Museumbickel, Walenstadt Das Museumbickel in Walenstadt ist mit dem künstlerischen Lebenswerk von Karl Bickel (1886-1982) unzertrennlich verbunden. Er war ein herausragender Gebrauchsgrafiker. Er erbaute das Paxmal, einen Friedenstempel, entstanden auf Schrina-Hochrugg hoch über dem Walensee zu Füssen der Churfirsten. Vor allem war er als Markenstecher der Nation bekannt: er wusste etwa Bergmotive meisterhaft in Kleinformat darzustellen.

Das Museumsgebäude ist eine umfunktionierte Fabrikhalle, wo alljährlich ein vielfältiges Programm mit Ausstellungen und anderen Kulturanlässen durchgeführt wird.


Die Begleitveranstaltungen

Im Museumbickel
Eintritt frei - Kollekt

Freitag, den 27. Mai
um 18 Uhr

"Heidiland-Alpin"
eine Dia-Show mit Musik und Live-Kommentar von Thomas Wälti, Bergführer

Sonntag, den 19. Juni
11-13 Uhr

Stadtner Gespräche 6:
"Hirschhorn Matterhorn"

Einführung: Dr. Stefan Paradowski
Gesprächsleiter: Dr. Bruno Glaus
Auf dem Podium: Enrico Lavarini, This Jenny, Jakob Büchler, Albert Schmidt, Dr. Peter Studer

Unsere Sponsoren

Herzlichen Dank für die grosszügige Unterstützung!

Hauptsponsor : Amt für Kultur, St. Gallen
Pago Ag,
Grabs SG
Grindelwald Tourismus
Gemeinde Walenstadt Gemeinde Grindelwald
Raiffeisen Bank, Walenstadt Ferienregion Heidiland aus dem Fonds Förderstiftung Casino Bad Ragaz
Coop Ostschweiz/Ticino
Copyright GSBM © 2014